· 

Die neuen Regeln ab dem 30.10.2020

Ausgangssperre in Frankreich

Im Kampf gegen Corona verhängt Frankreich ab dem 30/10/2020 erneut eine Ausgangssperre. Sie tritt am Freitag um 0 Uhr in Kraft und gilt im ganzen Land bis mindestens 01/12/2020.

 

Restaurants, Kinos, Theater, Sportstätten und  andere Orte mit Publikumsverkehr bleiben geschlossen.

 

Geöffnet bleiben z. B.: 

  • Behörden wie CPAM, Finanzämter, Pôle Emploi, Banken und die Post
  • Lebensmittelgeschäfte, der Grosshandel, Tabak- und Zeitungsläden, Tankstellen und Autowerkstätten, Wäschereien, Baumärkte
  • Optiker
  • Apotheken
  • Ärzte
  • Hotels bleiben geöffnet, aber nur für Geschäftsreisende
  • Liefer- und Abholservices.

 

Im Unterschied zum Frühjahr bleiben die Schulen geöffnet. Die Universitäten müssen Fernunterricht anbieten. Auch Besuche in Altenheimen sollen weiter unter Auflagen möglich bleiben.

 

Télétravail ist immer dann vorgeschrieben, wenn die Art der Arbeit dies ermöglicht.

 

Parks, Gärten, Strände und Wälder bleiben geöffnet. 

 

Kirchen u. ä. bleiben geöffnet, für Hochzeiten gilt eine Höchstteilnehmerzahl von 6 Personen, für Beerdigungen von 30 Personen.

 

Umzüge sind erlaubt, eine Bescheinigung des Umzugsunternehmens ist aber notwendig.

 

Ausgangsbescheinigungen

Wie im Frühjahr darf die Wohnung nur aus bestimmten Gründen verlassen werden:

  • Einkäufe (nur essentielle Produkte wie Lebensmittel)
  • den Weg zur Arbeit und zur Schule
  • Arztbesuche
  • Hilfe für hilfsbedürftige Angehörige, auch Sorgerecht für Kinder
  • Behördengänge oder Teilnahme an Prüfungen wie z. B. einer Führerscheinprüfung
  • Spaziergänge, Sport, Hundeausführen, aber nur im Umkreis von 1 km um die Wohnung und 1 Stunde am Tag.

Wer seine Wohnung aus einem der erlaubten Gründe verlassen möchte, muss eine oder mehrere Bescheinigungen vorweisen können. Arbeitgeber und Schulen stellen eine dauerhafte Bescheinigung aus. Hinzu kommt jeweils für jeden Weg eine einzelne, datierte Bescheinigung.

Diese Bescheinigungen können auf der Seite des französischen Innenministeriums als Datei heruntergeladen oder auch ausgedruckt werden.

https://www.interieur.gouv.fr/

Ausserdem sind die Bescheinigungen Bestandteil der neuen Corona-Warn-App  Tous anti covid.

 

Reisen

Reisen zwischen den verschiedenen Regionen sind nicht möglich, auch Reisen zum Zweitwohnsitz sind nicht erlaubt.

 

Die innereuropäischen Grenzen bleiben geöffnet. Nur Franzosen oder Menschen mit erstem Wohnsitz in Frankreich dürfen aus dem außereuropäischen Ausland einreisen.

 

Bei der Einreise aus dem europäischen Ausland ist kein Covid-Test notwendig - die Angaben waren zunächst widersprüchlich. Der Test wird nur bei Einreisen aus dem außereuropäischen Ausland verlangt.

 

Hilfe für Unternehmen

Die bereits existierenden Hilfen für Unternehmen, die wegen der Ausgangssperre schliessen müssen oder Umsatzeinbussen haben, werden fortgeführt.

 

Diese Unterstützung wird den Staat zwischen 15 bis 20 Milliarden Euro kosten.

 

Sobald Einzelheiten veröffentlicht sind, werde ich dazu einen eigenen Artikel auf meinem Blog veröffentlichen.


Stand: 29/10/2020

 

Quelle: Pressekonferenz des Premierministers Castex, 29/10/2020

www.gouvernement.fr

Dekret zur Umsetzung des Confinements vom 29/10/2020

Sie möchten weitere Informationen?

 

Kontaktieren Sie mich unter pantelu@orange.fr, 06 73 69 20 53 oder über das Kontaktformular: